Seid gegrüßt, !
 

 [Hylianerin] Zelda von Hyrule

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
Hylianer
Zelda

Anzahl der Beiträge 7

         
.
Name

Wie nennt man Euch?

Zelda von Hyrule nennt man mich.

Titel

Seid Ihr womöglich von Adel oder anderweitig hohem Stand?

Obgleich ich es ungern höre – als Tochter des Königs geboren, spricht man mich als Prinzessin an. Doch hin und wieder ist aus meinen vertrauteren Kreisen auch »Euer Ungestüm« oder »Euer Albernheit« zu vernehmen. Vollkommen unrechtens, versteht sich!

Alter

Wie viele Lenze zählt Ihr bereits?

In Bälde feiere ich meinen siebzehnten Geburtstag! Es ist gar nicht einmal mehr so lange hin.
Eine Sause wird's, sag ich euch!

Geburtsdatum

Welcher Tag im Jahr ist euch gewidmet?

Der 10. Mai ist's.

Rasse

Welchem Volk gehört Ihr an?

Ich bin wie jeder der königlichen Familie hylianischen Geblüts.

Herkunft

Woher stammt Ihr? Lebt Ihr noch heute dort?

Aus Hyrule. Ich lebe in den Mauern des weißen Schlosses, seit ich zu denken vermag. Klingt nicht sonderlich aufregend, ich weiß.

Berufung

Womit verdient Ihr Euer Brot?

Ähm. Ich vermute ... mit ... dem ... Prinzessin-Sein?

Aussehen

Wie würden andere Euer Antlitz beschreiben? Was zeigt Euch der Blick in den Spiegel?
Tragt Ihr Kleidung von Edel? Ziert Körperschmuck Euren Leib? Gibt es etwas Ungewöhnliches an Euch?


Uh. Ihr fragt mich was.
Sehr außergewöhnlich schaue ich nicht unbedingt aus. Ich bin weder klein, noch groß. Nun, vermutlich schon eher klein, aber ich wachse gewiss noch einige Zoll. Bestimmt! Die Sonne bräunt meine Haut nicht sehr, obschon ich oft in ihr bade, und die rubine Augenfarbe neide ich jedem Shiekah – meine sind blau. Mein Vater sagt gern 'So azur wie das Firmament bar jeder Wolke' ... aber für mich ist das einfach nur blau. Die Haare dazu blond, mit einem angeblich wilden Pony, den mir allerlei Höflinge ob der Länge und Ungleichmäßigkeit nur zu gern stutzen würden – doch meist trage ich zu offiziellen Anlässen mein Diadem, sodass der vermeintliche Frisuren-Faupax verborgen bleibt.
Zumeist trage ich Kleider; je länger, desto besser, meint Vater. Und Kleider erfordert das Protokoll, sagen alle anderen bei Hof. Und eigentlich sind meine Kleider auch schön, aber sie stören bei allem, was Spaß macht. Sei es das Reiten, das Klettern auf die Bäume im Hofgarten und die Übungen mit dem Schwert. Daher ist mir praktische Textilung lieber. Ist es mir erlaubt, hinauszugehen, so findet sich häufig ein rockähnlicher Schurz aus mehreren Stoffpartien abwärts der Hüften – darunter dann eine helle Lederhose, die mich an keinem Vorhaben hindern soll, indem sie straff sitzt, aber dennoch genügend Bewegungsfreiheit gewährt.


Charakter

Welchen Eindruck hat man von Euch? Oder wie meint Ihr auf andere zu wirken?

Ich glaube, wenn ich damit begänne, zu schildern, wie mich andere sehen, so wär dies wenig von mir selbst. Man erwartet von mir viel Disziplin und Manierlichkeit, die ich in der Regel auch zu geben bereit bin. Doch wenn es heißt, ich solle den ganzen Tag irgendwelchen ermüdenden höfischen Geschehen beiwohnen, dann verkrieche ich mich lieber in die Bibliothek und lese dort in aller Ruhe. Nicht, dass ich nicht schon alle Bücher mindestens ein Mal studiert hätte, doch es zieht mich immer wieder in den Bann solcher Geschichten, die ich nicht selbst zu erleben in der Lage bin – obgleich ich gerne einmal selbst an der Seite der Helden für all das Gute auf dieser Welt in die Schlacht ziehen würde!

Nennt mir zwei Stärken.

Stärken? Ich weiß nicht recht. Auf den Kopf gefallen bin ich nicht ... glaube ich. Selbst, wenn es manchmal den Anschein erweckt, weil ich hin und wieder etwas schusselig bin. Oh, und ich helfe, wo ich nur kann. Auch, wenn ich Benötigtes dann wiederum nicht sehr gut kann. Aber ich versuche es! Ja, ich versuche eigentlich, es allen rechtzumachen. Ich hoffe, das geht als Stärke durch, weil dann stagniert es auch schon ein wenig...

Und zwei Schwächen.

Schwächen hingegen, o, da weiß ich eine ganze Menge! Wie erwähnt, glänze ich gerne mit Schusseligkeit, vergesse die Welt vollkommen um mich herum – nicht zuletzt die Dinge, von denen man mir sagt, dass sie wichtig seien. Ich mag die Pflichten als Prinzessin nur sehr ungern, drücke mich gerne um diese, wenn es mir möglich ist. Dann habe ich absolut kein Talent im Schwertkampf (aber ich gebe nicht auf!), und bin auch körperlich nicht allzu kräftig ... Meine bisherigen Zauberkünste zeigen sich bisweilen auch nur, wenn sie lustig sind, und meist nicht dann, wenn ich sie einmal benötige (also wenn meine Lehrmeisterin sie sehen möchte). Ich kann auch nicht lügen; nicht einmal flunkern – mir werden dabei immer die Ohrenspitzen knallrot, sagt Vater, wenn ich mich wieder einmal heimlich aus dem Schloss gestohlen habe und auf der Rückkehr erwischt wurde. Oh, und ich langweile mich furchtbar schnell, wie ihr vielleicht schon geahnt habt. Kein Wunder also, dass mich die Mauern des Schlosses nicht halten...



Vorlieben

Was versüßt Euch den Tag?
Ein Sonnenuntergang, ein gutes Glas Wein?
Glücksspiel, herumlaufenden Menschen ein Bein stellen?


Ich mag es auszureiten. Am liebsten allein oder auch mit meiner Zofe. Aber eben am liebsten allein. Nicht, dass ich es je dürfte. Aber ich stelle es mir toll vor! Auch liebe ich es, den Sonnenaufgang über Hyrule zu beobachten, wenn noch lichte Nebelschwaden über den Niederungen der hylianischen Steppe ruhen. Und ich übe sehr gerne mit Pfeil und Bogen zu schießen – die große Eiche im Hofgarten ist schon ganz lädiert vor lauter Löchern...

Oh, und Besuche bei Thalanil. Er hat immer sehr leckeren Tee und schimpft mittlerweile nicht mehr, wenn ich mal etwas anstelle.
... Was soll dieser schelmische Blick? Er ist eben ein Freund der Familie! Ja. Also. Ihr wisst schon. Hört auf, so zu gucken!

Abneigungen

Welche Dinge missfallen Euch?
Verregnete Tage, große Höhen?
Katzen, Kinder?


Diesem ganzen Königlicher-Hof-Pflicht-Gedöns! Sobald ich dereinst Königin bin, werde ich so etwas abschaffen. So etwas ist eine Zumutung für jede heranwachsende Seele!

Familie

Wie steht es um Euren Vater, um Eure Mutter? Habt ihr Geschwister?
Oder gar schon Kinder?


Geschwister habe ich keine, auch wenn ich gerne welche hätte, um der Einöde des Schlosses zu entfliehen.
Meine Eltern sind seit vielen Jahren bereits vermählt, doch da meine Mutter sehr oft krank ist, verbringt sie die meist Zeit in Labrynna, da ihr die frische Seeluft Linderung verschafft. Ich besuche sie so oft, wie es mir möglich ist.
Vater hat als König leider noch mehr Pflichten zu bewältigen als ich und kann daher nicht häufig in den Süden zu ihr reisen – doch er erzählt unablässig, wie sehr er Mutter liebt und dass sie auch am heutigen Tage noch die schönste Frau für ihn sei. Gern folgt darauf ein Zwinkern, indem er mir liebevoll den Kopf tätschelt und anfügt "Nach dir natürlich."
Damit aber jemand ein Auge auf mich hat, kümmert sich meine Großmutter um mich. Sie ist älter, als man ihr ansieht, allerdings überaus aufgeschlossen und gewitzt (und nicht so streng wie mein Vater). Doch wehe, es legt sich jemand mit ihr an! Dann habe Nayru Erbarmen mit der armen Seele!


Beziehungen

Gibt es jemanden an Eurer Seite, der Euch durch dick und dünn begleitet?
Jemanden, dem Ihr Euer Herz schenktet?

Oder auch jemanden, dem Ihr die Pest an den Hals wünscht?


Mein Begleiter auf allen Wegen – oder eher Begleiterin – ist meine Zofe Impa. Meist auch ungewollt, denn wenn es jemandem nicht entgeht, dass ich mich aus dem Schloss zu schleichen versuche, dann ihr.
Als eine der geheimnisvollen Shiekah harrt sie meist wie ein zweiter Schatten an meiner Seite; und zeigt sich nur dann, wenn sie gesehen werden will. Und doch weiß ich, dass mir keine Gefahr droht, solange sie über mich wacht.


Vergangenheit

Wie ist Euer Leben bisher verlaufen? Welche Umstände haben Euch geprägt?
War Euch eine schöne Kindheit vergönnt oder säumten vor allem Widrigkeiten Eure Pfade?


Meine Vergangenheit? Nun, da gibt es nicht viel zu berichten, was sich nicht bereits schon den vorausgegangenen Zeilen entnehmen ließe. Als Prinzessin erlebt man unglücklicherweise nicht einmal halb so viel, wie man gerne würde – zumindest empfinde ich dies so.
Seit fast 17 Jahren friste ich mein Leben nun schon in den Mauern des Schlosses, bewältige die routinierten Abläufe unter den wachsamen Augen meines Vaters, besuche hin und wieder meine geliebte Mutter in Labrynna, lasse mir von Großmutter interessante Erzählungen berichten und reise mit meiner Zofe Impa durchs Land, wann es mir nur möglich ist.
Abseits dessen gibt es im Grunde nichts Außergewöhnliches in meinem Lebenslauf.

Doch hoffe ich inständig, dass sich dies alsbald ändern wird.

Und zu guter Letzt …

… Mut, Weisheit oder Kraft?

Die Weisheit.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen     
Hylianer
Zelda

Anzahl der Beiträge 7

         
Attribute

Wie ist es um Euer Können bestellt?

Stärke: 1
Konstitution: 2
Geschwindigkeit: 2
Agilität: 2
Fokus: 3
Magie: 1 (2)

Fertigkeiten & Kampfverhalten

Welchen Kampfstil bevorzugt Ihr? Mit welchen Waffen seid Ihr bewandert?
Worin seid Ihr ein Meister, und worin vielleicht noch ein blutiger Anfänger?


Das mit dem blutigen Anfänger dürfte dann wohl ich sein; zumindest mit dem Schwerte ... Gerne wäre ich besser, aber da Vater mich nicht gerne kämpfen sieht und ich eigentlich fortwährend unter Bewachung stehe, ist das mit der regelmäßigen Übung so eine Sache. Einzig die Bogenkunst ist mir erlaubt, wenn alle anderen Aufgaben meinerseits erfüllt wurden. Aber nur weil ich einigermaßen sicher bin, eine unbewegliche Zielscheibe zu treffen, wäre ich in einer richtigen Auseinandersetzung wohl aufgeschmissen – darüber mache ich mir keine Illusionen. In einem echten Kampf würde ich daher wohl versuchen, weit auf Distanz zu bleiben und den einen oder anderen Schuss abzugeben. Falls es brenzlig wird, habe ich allerdings eine Handvoll kleinerer magischer Findigkeiten auf Lager; beispielsweise einen schwachen Schild, mit dem ich mich vor leichten Attacken schützen kann. Sowie genügend Dekunüsse, um mich jederzeit unter einem blendenden Lichtblitz davonzumachen!

Ausbildung

Kamt Ihr in den Genuss einer besonderen Lehre?
Oder habt Ihr Euch selbst bestimmte Kenntnisse angeeignet?


Alles, was ich über den Kampf weiß, habe ich mir aus Büchern angeeignet oder von Impa gelernt – wobei letzeres von eindeutig größerem Wert ist. Als gefechterprobte Shiekah konnte sie mir zumindest die theoretischen Grundkenntnisse vermitteln und die eine oder andere Bewegung mit dem Schwert in der Hand; zumindest bis Vater mir verbat, jemals wieder eine Klinge in selbige zu nehmen. Stattdessen nutzt sie nun jede freie und mir erlaubte Minute, meine Bogenkunst zu schulen. Ebenso habe ich mir von ihr einige sehr hilfreiche Tricks aus dem Repertoire des Schattenvolkes aneignen dürfen – so einfach diese auch sein mögen. So kann ich beispielsweise dank einer Illusionskunst mein Aussehen geringfügig ändern, indem Haut und Haare eine andere Farbe annehmen. Oder mich in Schatten tarnen, als sei ich unsichtbar.
Meine eigentliche "magische Ausbildung" ist ein grober Euphemismus für die Versuche der alten Camira, mich in der Heilung zu unterrichten. Und obschon ich das schon seit Jahren über mich ergehen lasse, weiß ich gerade einmal, wie man einen Verband ordnungsgemäß wechselt – nix magisch also! Hmpf.

Inventar

Welche Waffen führt Ihr mit Euch?
Sind Zaubertränke und andere magische Utensilien dabei?


Einen Bogen. Den habe ich von Impa geschenkt bekommen, als ich Vater versprochen musste, die Finger von Schwertern sein zu lassen, bis ich alt genug bin. Mittlerweile treffe ich sogar!
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen     
Demise

Anzahl der Beiträge 4

         
So, dann fangen wir mal an.

1. Du hast die Beschreibung zu Stärken und Schwächen wohl vertauscht. Oder anders gesagt: Die Überschriften stehen in falscher Position.

2. Alles in allem ist es sehr schön geschrieben. Und wie man es von einem Kind königlichen Blutes auch erwartet, steht nicht zu viel drin und bleibt im Rahmen authentischer Kindererlebnisse. Eine Bitte hätte ich nur:

Du erwähnst ein paar ' Tricks aus dem Repertoire des Schattenvolkes ' - es wäre nicht schlecht, wenn du wenigstens ein Beispiel nennst. Wie sehen diese Tricks aus, auch wenn sie 'einfach' sind?

Ansonsten wär's das von deiner besseren SL-Hälfte. Möge die Kritik dir Fledermausflügel der Erleuchtung verleihen.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen     
Hylianer
Zelda

Anzahl der Beiträge 7

         
Sooo!

1. ... ächem... *hüstel* waaas, vertauscht? Würde mir doch nie passieren....
Hab's geändert!


2. Und schiefe Shiekah-Schatten-Schaffereien habe ich ergänzt!


Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen     
Demise

Anzahl der Beiträge 4

         
Sehr schön. Hiermit hast du meinen Segen. `,(II),'
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen     
Seite 1 von 1Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 

Befugnisse in diesem Forum:
Sie können in diesem Forum nicht antworten
-